Die Erleichterung im Alltag

Auf dieser Seite möchte ich dir eine Alternative zum lästigen Fensterputzen geben. Jeder kennt es bestimmt, man schaut ohne große Vorahnung aus dem Fenster und stellt fest, dass es wieder an der Zeit ist die Fensterscheiben zu Putzen. Doch für die meisten Leute zählt es sicherlich nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen.Die Fenstersauger sollen einem die Arbeit erleichtern.
Deshalb stelle ich dir auf meiner Seite verschiedene Modelle vor, in der Hoffnung, dir damit eine Arbeitserleichterung zu schaffen.
Des weiteren zeige ich dir hilfreiche Tipp´s, wie du mit den Fenstersauger am besten arbeitest und worauf man zu achten hat.

Der Fenstersauger Vergleich 2016/2017 – Die Top 5!

Testsieger Preis-Sieger
Kärcher WV 5 Plus, eine Sprühflasche mit Mircofraseraufsatz und Microfaserwischbezug und einem Glasreingier Konzentrat 1 x 20 ml Kärcher WV 2 Premium , eine Sprühflasche mit Mircofraseraufsatz und Microfaserwischbezug und einem Glasreingier Konzentrat 1 x 20 ml und einer schmalen Saugdüse 170 mm breit Kärcher WV 50 Plus, eine Sprühflasche mit Mircofraseraufsatz und Microfaserwischbezug und einem Glasreingier Konzentrat 1 x 20 ml Leifheit Fenstersauger mit Teleskoptstange und Einwischer Kärcher WV 2 Plus, eine Sprühflasche mit Mircofraseraufsatz und Microfaserwischbezug und einem Glasreingier Konzentrat 1 x 20 ml
Modell
Kärcher WV 5 Plus
Kärcher WV 2 Premium
Kärcher WV 50 Plus
Leifheit 51114
Kärcher WV 2 Plus
Abmessungen (LxBxH)(mm)
125 x 280 x 325
120 x 280 x 320
130 x 90 x 355
447 x 285 x 110
120 x 280 x 320
Gewicht
0,70 Kg
0,60 Kg
0,70 Kg
1,2 Kg
0,60 Kg
Tankvolumen
100 ml
100 ml
100 ml
k.A
100 ml
Akkulaufzeit
35 min ca.105m² = 35 Fenster
25 min ca. 75m² = 25 Fenster
20 min ca. 60m² = 20 Fenster
35 min ca.105m² = 35 Fenster
25 min ca. 75m² = 25 Fenster
Akkuladezeit
185 min
120 min
120 min
240 min
120 min
Austauschbarer Akku
Einwischer
Glasreiniger enthalten
1 x 20 ml
1 x 20 ml
1 x 20 ml
1 x 20 ml
auf Amazon auf Amazon auf Amazon auf Amazon auf Amazon

 

Den richtigen Fenstersauger finden

 

Bevor es an den Kauf eines Fenstersauger´s geht, muss zuerst geklärt sein, was man für Anforderungen hat bzw. was für Gegebenheiten die Wohnung oder das Haus bietet (sprich die Anzahl der Fenster/zu reinigende Fläche). Da du jetzt weißt, was du für Anforderungen hast, kannst du dir die verschiedenen Modelle unter die Lupe nehmen, um zu gucken wie groß die Akkukapazität ist und ob sie deinen Anforderungen gerecht werden. Um deinem Fenstersauger noch einem Schritt näher zu kommen, musst du schauen, wie das Gewicht von den bereits in die engere Wahl gepackten Fenstersauger ist. Denn vor allem bei Fenstern die über die Schulterhöhe hinweg gehen, wird es mit der Zeit anstrengend für Schultermuskelatur. Man darf auch nicht vergessen, das die Fenstersauger einen Tank haben der sich mit der Zeit mit dem Schmutzwasser füllt,was ein zusätzliches Gewicht bedeutet.

Jetzt hat man eine kleine Auswahl an Modellen, die die zu reinigende Fläche bewältigen können und die vom Gewicht her nicht zu schwer sind. Des weiteren gilt es die Features der jeweiligen Modelle zu analysieren, um zu schauen was für einen Sinnvoll erscheint oder eher unnötig ist. Wenn du diese Schritte beachtet hast, kannst du nun schauen, was die einzelnen Modelle für Zubehör mitbringen bzw. was der Hersteller an nützlichem Zubehör bietet.

Die wichtigsten Daten der Fenstersauger kannst du dir aus meiner Fenstersauger Vergleich Tabelle entnehmen, damit du schnell deinen neuen Partner im Fensterputzen findest.

 

Berechnung der Fensterfläche

 

Bei den Fenstersaugern wird die Fläche die mit einer Akkuladung gereinigt werden kann meist in m² angegeben, bei manchen wurde es auch schon in „zu reinigende Fenster“ umgerechnet, wie du Anhand der Fenstersauger Test Tabelle sehen kannst. Falls man auf ein Modell gestoßen ist bei dem nur eine m² Angabe gegeben ist, zeige ich dir wie du dies schnell umrechnen kannst.
Wir gehen erst mal davon aus, das alle Fenster die du zu reinigen hast die Standardmaße von 1,30m in der Höhe und 1,50m in der Breite haben.
Nun können wir dies einfach multiplizieren:

1,30m (Höhe) x 1,50m (Breite) = 1,95m² (Fensterfläche)
Jetzt weiß du das ein Fenster ca. 2m² Fläche hat. Wenn du dies jetzt x deine Gesamtanzahl an Fenstern nimmst, sagen wir z.b. 10 Fenster, kommst du auf 20m² Fensterfläche. Wenn du noch die Fliesen im Badezimmer oder den Spiegel im Schlafzimmer reinigen willst, nimmst du dir einfach einen Zollstock und misst die Länge und die Breite. Danach gehst du wie im oben genannten Beispiel vor und zum Schluss nimmst du alle m² Zahlen die du zu reinigen hast und addierst sie.
Am Ende wirst du dann die zu reinigende Fläche in m² haben und schaust zu guter Letzt, ob der Fenstersauger die Fläche mit einer Akkuladung bewältigen kann.

Einsatzgebiete

 

eine Frau reinigt die Fliesen im Badezimmer mit einem Kärcher Fenstersauger
• Fenster/Sprossenfenster
• Spiegel
• Duschkabinen
• Glastische
• Fliesen
• Wintergärten
• Glastüren
• und andere glatte Flächen
eine Frau reinigt Spiegel im Badezimmer mit Kärcher Fenstersauger

Doch lassen sich alle Untergründe gleich gut reinigen ? Im Fenstersauger Test wurde dies unter die Lupe genommen und man kam zu folgendem Ergebnis. Alle oben Aufgelistetten Flächen wurde streifenfrei gereinigt, allerdings gab es bei Duschkabinen mit leichter struktur kleinere Flächen die nicht ganz perfekt gereingt wurden sind. Die Hersteller sprechen, aber auch nur von „glatten“ was also eher nicht zum Nachteil ausgelegt werden kann, da die Flächen trotzdessen sehr sauber und streifenfrei waren.

 

Wartung und Pflege

 

Manchen Leuten stellt sich immer wieder die Frage, ob ihr Fenstersauger gewartet werden muss. Dies kann ich dir aber verneinen, denn der Fenstersauger hat an sich keine Wartungsanfälligen Bauteile.
Worauf man trotzdem achten sollte ist, das man den Akku nicht Tiefentläd. Dies kann passieren, wenn der Fenstersauger solange benutzt wird, das er von selber ausgeht, sprich der Akku wurde so leer gesaugt, das nichts mehr geht. Wenn dies öfter´s vor kommt, kann es dem Akku schaden und er verliert an Kapazität oder bringt nicht mehr die Leistung wie am Anfang. Des weiteren sollte man beim beladen des Akku´s darauf achten, das man Ihn nur so lange am Ladegerät lässt, bis er voll ist und nicht noch 3 Std. länger.
Man sollte diese Dinge besonders bei Geräten beachten, die keinen austauschbaren Akku besitzen.

Bei der Pflege von einem Fenstersauger, gibt es genauso wenig zu beachten wie bei der Wartung. Die einzigen Punkte sind, das man den Schmutzbehälter nach jedem benutzen ausleert und anschließend einmal mit klarem Wasser ausspült. Des weiteren kann man im gleichen Atemzug die Saugdüse bzw. die Abziehlippen einmal mit klarem Wasser abspülen. Am besten ist es, wenn man die Saugdüse vom Gerät entfernt, damit man nicht aus versehen Wasser in das Innere des Gehäuses bringt.
Der Mircofaser Wischbezug von der Sprühflasche oder dem Einwascher kann man ganz einfach von der Halterung abnehmen und einmal unter klarem Wasser auswaschen. Bei größeren Verschmutzungen kann
der Wischbezug auch in die Waschmaschine bei 60° Grad gewaschen werden.
Ausleerung eines Kärcher Fenstersaugers

 

Welches Reinigungsmittel?

 

Im Grunde genommen ist es dem Fenstersauger egal, welches Reinigungsmittel er von den Fenstern saugt. Doch man sollte darauf achten das es keine Spiritus enthält und auch kein Schaumreiniger ist, denn laut Hersteller ist nicht verträglich und man sollte dies ernst nehmen. Das richtige Reinigungsmittel ist trotzdem schnell gefunden,denn man kann ganz üblichen Fensterreiniger benutzen o.ä.
Beim Hersteller Kärcher, ist bei den meisten Fenstersaugern ein Konzentrat von 20ml im Lieferumfang enthalten. Ich empfehle dir, es einfach mal auszuprobieren, um zu schauen wie es den Schmutz entfernt und wie es dir sonst gefällt. Wenn du dann das nächste mal die Fenster reinigst, benutzt wieder das übliche Reinigungsmittel mit dem du sonst immer die Fenster gereinigt hast.

Am Ende kannst du dann Anhand von den nachfolgenden Punkten entscheiden, ob es das richtige ist:

• Trocknungsverhalten
• entstehen Schlieren
• Geruch
• Preis
• Ergiebigkeit beim Konzentrat

 

Fenstersauger Empfehlung

 

Eine genaue Empfehlung auszusprechen ist nicht so einfach bei den verschiedenen Modellen, denn jeder hat andere Anforderungen an das Gerät. Trotzdem werde ich dir zeigen, welches Gerät mit seinen Eigenschaften punkten kann und wer der Preis/Leistung Sieger ist.

Bei meinem persönlichen Fenstersauger Vergleich, konnte der Kärcher WV 5 Plus mit vielen Technischen Daten punkten.
Durch seinen austauschbaren Akku besitzt er ein Alleinstellungsmerkmal, was kein andere Fenstersauger bieten kann. Natürlich ist einem dies nur von Vorteil, wenn man auch die entsprechenden Flächen hat, die gereinigt werden kann.

Kärcher Fenstersauger WV 5 plus nah
Vorteile Nachteile
• lange Akkulaufzeit 35 min
• gummierter Griff
• austauschbarer Akku
• LED-Anzeige (Akku)
• Rand-Abstandshalter
• längere Akkuladezeit
• Preis/Leistung beim
Premium-Modell
Technische Daten:

• Arbeitsbreite der Absaugdüse 280 cm
• Behälterinhalt Schmutzwasser 100 ml
• Akkuladezeit 210 min
Akkulaufzeit 35 min
• Reinigungsleistung pro Akkuladung ca. 105 m² = 35 Fenster
• Spannung 100/240 V
• Frequenz 50/60 Hz
Gewicht inkl. Akku 0.6 kg
• Abmessungen (L x B x H) 125x280x325 mm

Ausstattung:

• Sprühflasche mit Mikrofaserwischer
• Wischeraufsatz, 1 x
• Absaugdüse, breit, 280 mm
• Lithium-Ionen-Akku
• Akkuladegerät

Wenn der Fenstersauger dein Interesse geweckt hat, dann kannst du hier gleich weiter zu Amazon

Preis/Leistung

Der Preis/Leistungssieger ist der Kärcher WV 2.
Er kann mit seinen überarbeiteten Gehäuse und den technischen Daten überzeugen.
Aufgrund des Preisvergleiches bietet er einem alle Sachen die benötigt werden.
Für jeden der keinen wechselbaren Akku brauch, ist dieser Fenstersauger genau die richtige Wahl. Die Premiumversion erhält man, mittlerweile für genau den gleichen Preis, als wenn man sich einen Kärcher WV 5 Plus zulegen würde. Der Vorteil hierbei ist, das im Lieferumfang noch eine schmale Saugdüse mit enthalten ist, was einem bei schmalen Sprossenfenster sehr hilfreich sein kann.

 

Technische Daten und Ausstattung:

• Arbeitsbreite der Absaugdüse: 280mm
• Behälterinhalt Schmutzwasser: 100ml
Akkuladezeit: 140min
Akkulaufzeit: 25min
Reinigungsleistung pro Akkuladung: ca. 75m² = 25 Fenster
• Spannung: 220-240V
• Frequenz: 50-60Hz
Gewicht inkl Akku: 0,6 kg
• inkl Glasreiniger-Konzentrat 1x20ml
• inkl. Sprühflasche mit Mikrofaserwischer
• inkl. 1x Wischeraufsatz
• inkl. Lithium-Ionen-Akku
• inkl. Akkuladegerät
• Schnell und zeitsparend
• Streifenfreie Reinigungslösung
• Kein Heruntertropfen von Schmutzwasser
• Hohe Flexibilität durch Akkubetrieb
• Kein Kontakt mit Schmutzwasser, daher hygienisches Arbeiten

Der Kärcher WV 2 Premium enthält sogar noch einen schmalen Saugkopf von 170 mm mit im Lieferumfang!

 

Zubehör

 

Wer seinen Fenstersauger weiter Aufrüsten will, der findet hier ein paar hilfreiche Zubehörartikel vom Hersteller Kärcher. Die Abziehlippen können ganz einfach von dem vorhandenen Saugkopf abgezogen werden und die neuen werden dann in die Halterung hinein geschoben. Das Kärcher Glasreinigerkonzentrat gibt es auch in 500ml Flaschen, dieses musst du nur noch dosiert in deine Sprühflasche geben und mit Wasser auffüllen. Es empfiehlt sich ca. 2 – 3 Kappen in die Sprühflasche zu geben, wer zu viel Konzentrat verwendet riskiert Schlieren!
Weiteres Zubehör von Kärcher..

Abziehlippe 280mm Abziehlippe 170mm Glasreiniger Saugdüse schmal Sprühflasche
zwei Ersatzabziehlippen von Kärcher, 280 mm breit zwei Ersatzabziehlippen von Kärcher, 170 mm breit zwei mal Kärcher Glasreiniger Konzentrat in 500ml Flaschen schmale Saugdüse für Kärcher Fenstersauger Sprühflasche mit Mircofaseraufsatz und Mircofaserwischer von Kärcher mit 1 x 20ml Glasreiniger Konzentrat
auf Amazon auf Amazon auf Amazon auf Amazon auf Amazon